FC Calcio Kreuzlingen – FK Srbija Uzwil (3. Runde)

Erste Niederlage für den FK Srbija Uzwil

(Bericht von Miljana Baratović)

Die Serben aus Uzwil erleiden am vergangenen dritten Spieltag die erste Niederlage in der 2. Liga gegen ein überaus starkes Calcio-Team aus Kreuzlingen (4:1).

Aufgrund der ausgeglichenen Ausgangslage und der technisch starken und schnellen Spielweise der beiden Mannschaften, wurde ein spannendes und ausgeglichenes Spiel prognostiziert. Dem widersprochen hat die frühe Führung der Gastgeber, welche mit hohem Tempo und viel Druck das Spiel eröffneten. Anić kam bereits in der zweiten Minute allein über links vor das Uzwiler Tor und platzierte den Ball präzise an Dastan vorbei ins lange Eck. Trotz der frühen Führung konnten die Uzwiler je länger je mehr beim Tempo zwar mit-, jedoch nicht dagegen halten: Die intensiven Zweikämpfe wurden mehrheitlich von den Kreuzlingern gewonnen, weshalb schliesslich Dastan im Uzwiler Tor immer wieder den Ausbau der Führung verhindern musste. In der 20. Minute kam der FC Uzwil Serben erstmals zum Torschuss durch eine Standardsituation, die der Kreuzlinger Torhüter Nowak problemlos klären konnte. Sieben Minuten später starteten die Serben einen schnellen Konter, welcher jedoch mit einem taktischen Foul von Sumelka kurz nach der Spielfeldhälfte abgebrochen wurde. Eine Minute später kam Anić zum zweiten Mal allein über links auf den Uzwiler Torhüter zu. Diesmal war Dastan zwar dran, aber nicht konsequent genug und lenkte das runde Leder wiederum ins gleiche lange Eck wie beim 1:0.
In der 35. Minute kam es zur besten Uzwiler Chance der 1. Halbzeit: Vasić brachte sich durch ein freches Dribbling in beste Schussposition innerhalb des Strafraums und zog ab. Der Schuss wurde jedoch vom Kreuzlinger Keeper gerade noch knapp übers Tor gelenkt. Mit einem dem bisherigen Spiel gerecht werdenden Stand von 2:0 für die Gastgeber wurde die erste Halbzeit abgepfiffen.

Trainer Pekić reagierte mit einem Wechsel in der Halbzeit und nahm den defensiv starken Mittelfeldspieler Gavrilović aus dem Spiel und liess den offensiveren Zarić laufen. Doch drei Minuten später wurde der Innenverteidiger Kartelo aufgrund einer Notbremse vom Platz verwiesen, was Pekić dazu zwang Kilić in die Verteidigung zurück zu stellen. Als zusätzliche Reaktion auf den Platzverweis brachte der FC Uzwil Serben in der 65. Minute den Verteidiger Gavrilović für den Stürmer De Simone und sorgte damit für neue Dynamik im Uzwiler Spiel. Diese kriegten trotz Unterzahl die Gastgeber immer mehr in den Griff. In der 74. brachte dann Pršo mit einem Kopfballtor die Serben definitiv wieder zurück ins Spiel. Damit wurde es nochmals richtig Brisant: Noch härtere Zweikämpfe, noch schnelleres Spiel, noch gefährlichere Chancen, noch lautere Zuschauer.  Die Uzwiler erkämpften sich gute Torchancen, konnten aber nicht mehr Punkten. Entgegen dem Verlauf der zweiten Halbzeit schafften es die Calcios mit dem pfeilschnellen Omerbegović die Verteidigung der Serben, welche auf Abseits spekulierte, auszulassen und den Ball am chancenlosen Dastan vorbei ins Tor zu schiessen. Damit verlor man bei dem FC Uzwil Serben die Hoffnung auf den möglichen Punkt in der Meisterschaft und liess dann noch einen weiteren Konter zu, der zu einem Eigentor in der 93. Minute von Gavrilović führte. Selbst der starke Schuss von Kilić auf das Tor des Gastgebers in den letzten Spielsekunden konnte am klaren – auch wenn zumindest aufgrund der 2. Spielhälfte nicht ganz verdienten –  Endstand von 4:1 für den FC Calcio Kreuzlingen nichts mehr ändern.

Damit wurde die Serie des FKS von 13 Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage leider beendet. Doch die zweite Spielhälfte hat gezeigt, dass der FKS in der zweiten Liga da mitspielt, wo er auch hingehört. Das nächste Spiel wird wiederum auswärts gespielt gegen den SC Bronschhofen am nächsten Samstag um 18:00 Uhr.

FC Calcio Kreuzlingen – FC Uzwil 2 Serben 4:1 (2:0)
Döbeli Kreuzlingen
Tore: 2. Anić 1:0, 28. Anić 2:0, 74. Pršo 2:1, 90. Omerbegović 3:1, 93. Gavrilović (Eigentor) 4:1
FC Calcio Kreuzlingen: Nowak; Quentmeier, Boudhar, Sumelka, Sekkour; Parisi (60. Omerbegović), Fall A. (79. Barlecaj), Maiorana, Trigo, Anić; Bouadoud (71. Pajaziti)
FC Uzwil 2 Serben: Dastan; Vidović, Kartelo, Šušić: Kilić, Lazić, Pršo, Gavrilović (45. Zarić), Marković: Vasić, De Simone (65. Gavrilović)
Verwarnungen: 27. Sumelka, 43. Lazić, 73. Trigo, 78. Pršo, 83. Pajaziti
Platzverweis: 48. Kartelo

Start a Conversation

Your email address will not be published.